Posts for Bloggen Category

Bloggen

The Disaster Diary bekommt Verstärkung:
10 Fragen an Marie Menke

Ana - 2. März 2017

Da ist sie. Die neue Schreiberin, die in den nächsten Wochen (Monaten? Jahren?) auf TDD ihr Unwesen treiben wird: Marie Menke. Studentin der Politik und Gesellschaft, sowie der Medienwissenschaft in Bonn, seit ihrem einem Auslandsaufenthalt Madrilena by heart und Autorin von  Online Essays und drei Romanen, zwei davon bei Carlsen impress. Bei einem Projekt der politikorange lernten Marie und ich uns beim Wasserschleppen kennen, verstanden uns auf Anhieb. Kein Sterbenswörtchen verlor sie darüber, dass sie bei einem Verlag unter Vertrag ist; auch nicht darüber, dass sie sogar mal für Career Girl Daily schrieb. Des Weiteren auch bei Unicum, abi.de und youthreporter.eu. Als ich es im Nachhinein herausbekam, war ich schockiert davon, wie bescheiden man sein kann.

Continue Reading

Continue Reading
Bloggen, Gedankenballett

Über Autorenängste, Kafka und einen lesenden Hobbypsychoanalytiker

Ana - 20. Januar 2017

„Schreiben ist leicht. Man muss nur die falschen Wörter weglassen“. Das schrieb Mark Twain und brachte damit sicher mehrere Millionen Menschen zum Schmunzeln. Und auch mich und das mehr als einmal.

Was Twain da spielerisch in den Raum wirft, war für mich aber lange Zeit voller Ernst. Schreiben ist leicht. Schreiben ist wie Dominospielen. Ich brauche nur mit einem Gedankenstein anfangen, welcher dann in einer Kettenreaktion die an anderen zum Kippen bringt. Das Produkt klingt dann manchmal gut genug, dass andere es auch gerne lesen. Mein Finger schnellt herab auf die Enter-Taste, die die Worte in die Weiten des Internets schickt. Schreiben ist das leichteste der Welt. Dachte ich zumindest, bis mir plötzlich überzufällig oft Folgendes passierte: Im Gespräch mit Freunden erwähnten sie Dinge, die ich ihnen nie erzählt hatte. Wenn ich ihnen eine Geschichte erzählte, dann gaben sie mir den Eindruck, sie wüssten schon etwas darüber. Als wäre nicht ich, als Person in der Realität, die Quelle, über die man etwas über mich herausfindet. Als hätten sie noch eine weitere Quelle, und wüssten damit viel mehr über mich, als ich preisgebe. Diese zweite Quelle ist mein Blog.

Continue Reading

Continue Reading
Bloggen, Freebies, Organisation & Tipps

10 Bildschirmhintergründe gegen das Winter-Tief

Ana - 13. Januar 2017

Happy Friday, meine Lieben! Seit meinem Studium ist für mich der Freitag zu meinen liebsten Tagen geworden. Für mich steht da keine Veranstaltung in der Uni an, ich kann ausschlafen, wenn es dann Donnerstag Abend etwas länger wurde und mich Freitag vormittag in Ruhe an den Schreibtisch setzen. Da versuche ich dann, mein Leben auf die Kette zu kriegen. Es werden Blogposts gelesen, Kommentare beantwortet, To-Do-Listen geschrieben und dabei reichlich Tee getrunken. Wenn ich motiviert genug bin, dann räume ich auch noch etwas auf – sowohl mein Zimmer, als auch meinen Laptop! Momentan hänge ich nämlich unheimlich viele Stunden davor, sodass dementsprechend ab und an das Chaos ausbricht – und ich vor lauter freien Dateien auf dem Desktop nicht mehr weiß, wo mir der Kopf steht. Mit Ordnung kann man einfach besser arbeiten! Daher habe ich es echt gerne, wenn mein Laptop gut organisiert ist, sauber aussieht und auch der Bildschirmhintergrund einen guten Auftritt hinlegt. Schließlich kann es immer mal sein, dass man eine Power Point auf dem eigenen Laptop halten muss…

Da wir uns immer noch im Monat der Selbstoptimierung befinden, fordere ich euch heute dazu heraus, mal euren Laptop aufzuräumen, gut strukturierte Ordner anzulegen und den Download Ordner nach vergammelnden Leichen zu durchsuchen. Papierkorb leeren nicht vergessen! …und als Creme de la Creme einen neuen, schicken Desktop Hintergrund einzurichten.  Zehn Ideen für motivierende Bildschirmhintergründe gibt’s im Folgenden!

Continue Reading

Continue Reading
Bloggen

TDD CHARTS: Die meist geklicktesten Beiträge aus 2016

Ana - 29. Dezember 2016

So, da sind wir nun. Mit den Feiertagen befinden wir uns im Endspurt aus 2016 heraus und werden – ehe wir uns versehen – schon in im neuen Jahr stehen. Ich nehme mir die letzten ruhigen Tage dafür, einen Schritt zurück zu treten und die Spuren zu betrachten, die ich in den letzten (fast) 365 Tagen hinterlassen habe. Es war ein gutes Jahr und ich bin unglaublich dankbar, für all die kleinen, aber feinen Entscheidungen, die ich gefällt habe. Auch wenn ich ein Fan von Vorsätzen bin, sieht meine Liste für 2017 eher klein aus. In 2016 habe ich so viele neue Wege eingeschlagen, dass sich (zumindest der Beginn) des neuen Jahres wie von selbst fahren wird. Doch mein Blick in die Zukunft soll heute gar nicht Thema sein (den behalte ich ohnehin nur für mich, hihi). Stattdessen teile ich mit euch einen Blick zurück, auf die Dinge, die ihr unmittelbar miterlebt und -gestaltet habt. Im Jahr 2016 habe ich nicht nur mein Abitur gemacht, ein Praktikum absolviert, viele neue Freunde in ganz Deutschland gewonnen und mein Studium in einer neuen Stadt begonnen, wo ich in meine erste eigene Wohnung gezogen bin (puh, bei diesem Satz ist mir doch beinahe die Luft ausgegangen…). Sondern auch vor nicht mal acht Monaten den Schritt gewagt und The Disaster Diary in die Welt gesetzt. Eine meiner allerliebsten Entscheidungen!

Continue Reading

Continue Reading
Bloggen, Freebies, Organisation & Tipps

Freebie: Blogplaner für den Oktober

Ana - 25. September 2016

You can not use up creativity, the more you use it the more you will have. Unter diesem Mantra soll der nächste Monat stehen. Die ersten beiden Oktoberwochen habe ich erst einmal Ferien – heißt: Ausschlafen, wieder etwas mehr Sport treiben und in Ruhe Münster erkunden. Genau so will ich die Zeit aber auch für all die kreativen Bits und Bobs nutzen, die ich in den letzten Monaten vernachlässigt habe: Ich möchte meine Spiegelreflex entstauben und wieder mehrmals die Woche Bilder für den Blog schießen, neue etwas aufwendigere, vegane Gerichte ausprobieren, mich als Interior Designerin meiner eigenen (neuen wohlbemerkt) vier Wände versuchen und das eine oder andere Freebie für euch zaubern. Heute geht schon mein 2. online – tatatataaaa der Blogplaner/-kalendar für den Oktober.

Continue Reading

Continue Reading
Bloggen, Gesellschaft

Ich wollte richtig Bloggen und landete auf dem Flur: Meine Meinung zu Instagram Stories & Co.

Ana - 4. September 2016

Uiuiui, was sehe ich denn da? Plötzlich rotiert ein bunter Kreis, um mein Instagram Profilbild. Ups, und genauso auch um das verschiedener Profile, die ich verfolge. Warte mal, oh! – was passiert denn hier? Die falsche App geöffnet, wtf, nein – ok? Aha – Mark Zuckerberg hat also Snapchat kopiert. Wieso auch was neues erfinden, wenn es doch schon etwas gibt, was anscheinend sehr erfolgreich ist? Tricky, Tricky, mein Freund… aber das ist eine andere Geschichte.

Nachdem ich ziemlich schnell von Instagram Stories Wind bekam und sich mein Dashboard mit Beiträgen zu dem Thema füllte, war ich erstmal sehr erstaunt darüber, wieso plötzlich alle meine Mitblogger bereits so eine ausgeklügelte Meinung zu dieser Neuerscheinung hatten. Ich meine, da verstehe ich grade mal, was da überhaupt vor sich geht, da haben schon 70% der Blogger, denen ich folge, 30 Stories hochgeladen. Ist das so, wenn man erfolgreich in der Branche sein will? Muss man der Schnellste sein? Muss man der Aktuellste sein? Sofort jede Lücke füllen, die es zu füllen gibt, und überall präsent sein? Ist man dann ein richtig guter, eifriger Blogger, der ordentlich zu networken weiß und seine Leser immer auf dem Laufenden hält?

Continue Reading

Continue Reading
Bloggen, Organisation & Tipps

Free Editorial Calendar: So planst du deine Blog Inhalte

Ana - 21. August 2016

Früher habe ich immer Spontan gebloggt. Grade mal ein halbes Stündchen Zeit? Dann mal schauen, welches Thema mich grade so interessiert. Zwischen Schule, sehr viel Training und Freunden war das das Hobby, was gar nicht an Verpflichtungen gebunden war. Seit Mai, wo ich auf The Disaster Diary schreibe, hat mich allerdings der Ehrgeiz gepackt: Ich will, dass optisch alles stimmt, dass hier Regelmäßigkeit herrscht und qualitativ hochwertige Inhalte ihren Platz finden. Schrieb ich mal in richtigen Redaktionen, dann plante ich meine Themen auch besser durch, recherchierte mehr und steckte insgesamt mehr Gedanken in meine Arbeit. Wieso nicht auch den Blog so ernst nehmen? … weil wegen Zeit. Ist schließlich nur ein Hobby und kontrollieren tut meine Arbeit eh nur ich selber. 

Um auch mit einer vollen Woche meine Erwartungen zu erfüllen, musste ich wohl oder übel meine Spontanität etwas lockern und anfangen zu planen. Oh Gott, wer mich kennt, weiß, dass ich in Planung den Tod jeglicher Kreativität sehe. Ich habe ihr trotzdem eine Chance gegeben und – siehe da! – so schlimm ist es gar nicht. Da viele Blogger etwas daran hapern, regelmäßig zu bloggen und motiviert zu bleiben, zeige ich euch heute, wie ich vorgehe, und an welchen Tipps ich mich bei meiner Blog Planung entlang hangele.

Continue Reading

Continue Reading

Meet Ana

  • 🌺 when in doubt wear pink! #ootd #interior #spring
  • Life unfiltered 🌈 Chaos, dreckiger Spiegel und keine Schuhe, die zum Outfit passen ☀️ #firstworldproblems
  • 😔♥️
  • first açai bowl 🍇 #breakfast #acaibowl #tgifridays
  • When exams are over and you meet up to take a nap 💤♥️ @_davia_j @annakaup #sleepforpresident #sleepiseverything
  • Hallo März! 🦋
  • 👩🏻‍🍳 #mhmmhm #sundays
  • At a colder place right now ☂️💂🏼‍♀️ #nochimmergenugurlaubsbilder #rome
  • 🌷🌹🌸🌺🥀🌻🌼💐
}