Category Archives: Studium

Übers Stipendium: „medienvielfalt, anders“ der Heinrich-Böll-Stiftung

Banner_Entdecke_Boell_1

Heutiges Thema: Stipendien. Besser gesagt, ein bestimmtes Stipendium. Nach langen Grübeleien und Zweifeln, habe ich mich dafür entschieden, euch so ausführlich wie derzeit möglich, über das Journalismus-Stipendium der Heinrich-Böll-Stiftung aufzuklären. Leider werden Stipendien selten auf unkonventionellen Foren oder Blogs besprochen – die einzigen Quellen, die über Stipendien Auskunft geben, berichten ausschließlich über Studium und Karriere und mystifizieren somit ungewollt das Thema Stipendium. Das Synonym von Stipendium lautet „Begabtenförderung“ – nur die wenigsten würden sich selbst als Begabte einstufen. Daher entsteht oft der Eindruck, man müsse ein 1,0-Abitur, keine Freizeit jenseits des gesellschaftlichen Engagements oder einen perfekten Überblick über das politische Geschehen haben, um auch nur eine Chance auf ein Stipendium zu haben. Das ist Quatsch. Daher vorab: Informiert euch und bewerbt euch einfach! Da ich damit rechne, dass die Leute, die meinen Blog verfolgen, meine Ansichten und Interessen teilen, könnte das Stipendium, welches mich derzeit fördert, auch für euch etwas sein. Im Folgenden also ein ellenlanger, aber informativer (!) Einblick in die Story „Ana meets Stipendium“.

Mehr?

Vergiss den Blitzbachelor:
10 Gründe die Regelstudienzeit zu überschreiten

glen-noble-18012

6 Semester Bachelor. 4 Semester Master. So viel Zeit gibt die Studienordnung den Studierenden in Deutschland, um ihre Ausbildung an einer Universität in Regelstudienzeit zu absolvieren. Der Begriff „Regelstudienzeit“ fungiert als Druckmittel – wer länger braucht, fällt aus dem Raster.

In der Realität sieht dieses Raster allerdings ganz anders aus: Weniger als die Hälfte aller Bachelorabsolventen schaffen ihren Abschluss in Regelstudienzeit. Von der Mehrheit an Studierenden, die den Blitzbachelor mit einem Sprint hingelegt haben, hört man häufig Bedauern, das Studium nicht etwas lockerer angegangen zu sein. Trotzdem eifern viele der besonderen Auszeichnung „made in Regelstudienzeit“ nach. Wieso das überhaupt nicht notwendig ist und sich eine Entzerrung des Studiums sogar auf dem Arbeitsmarkt lohnt, erfährst du in den folgenden 10 Gründen.

Mehr?