Organisation & Tipps, Share The Love

Tipp: 3 deutschsprachige Podcasts

Ana - 10. März 2017

Blogs statt Magazinen, YouTube statt Fernsehprogramm und … Podcasts statt Radio? Ich ertappe mich selbst dabei, wie ich  klassische Medien durch neuere Varianten dieser ersetze – unbewusst.  Sehr bewusst dagegen entferne ich mich seit einigen Monaten davon, ausschließlich englischsprachige Blogs zu lesen und meine Artikel auf dem Blog mit englischsprachigen Titeln zu taufen. Lieber lasse ich mir deutsche, nicht ganz so cool klingende Überschriften einfallen und halte Ausschau nach deutschen Bloggern, Vloggern, Journalisten. Die Suche nach guten deutschen Medienmachern, deren Arbeit man gerne regelmäßig verfolgen möchte, gestaltet sich zugegebenermaßen doch etwas schwieriger, als im englischsprachigen Raum, der doch um einiges größer ist. Noch rarer gesät sind dann solche, die in der Welt der Podcasts aktiv sind. Aber – es gibt sie! Auf der Suche nach Kanälen, die man gerne im Zug, beim Fertigmachen oder beim Aufräumen hört, habe ich drei deutschsprachige Podcasts entdeckt, die ich euch ans Herz legen kann.

Ferngespräch-Podcast

Ein Podcast zum Träumen, Grübeln und Philosophieren. Jasmin Arensmeier, bekannt als jasminar auf YouTube oder durch ihren Blog teaandtwigs und Isabella Meyer, die lange mit Jasmin zusammen gebloggt hat, sind beste Freundinnen und doch durch viele Kilometer getrennt: Die eine wanderte vor nicht allzulanger Zeit mit Freund, Freelance-Karriere und Hund nach London aus, die andere blieb in der Heimat. Bisher hat der Podcast nur drei Folgen, dennoch  sind diese vollgepackt mit freundschaftlicher Nähe und interessanten Themen, über die man 30 bis 50 Minuten je Folge an der Seite der beiden grübeln kann. Kleiner Sneakpeek: Folge 1: Was ist eine Fernbeziehung? Kann eine Fernbeziehung klappen? Wie sieht es mit Fernbeziehungen mit Familie und Freunden aus – wieso sind diese leichter auszuhalten? In Folge 2 hatten die beiden Carina von Travel Run Play zu Gast, eine Bloggerin ohne festen Wohnsitz, die schon seit langem mein absolutes Reiseidol ist. Folge 3 dreht sich rund um den Trend des Minimalismus. Bisher also „nur“ drei Folgen, dafür aber von einem so großen Mehrwert, dass ihr diese drei Folgen auf keinen Fall verpassen dürft.

Herrengedeck – Der coolste Podcast Europas

Auf der Homepage herrengedeck24.de findet ihr den Podcast der zwei Berlinerinnen Ariana und Laura, die sich alle zwei Wochen treffen, ein Herrengedeck schlürfen (also ein Bier und ein Korn) und über alles und nichts reden. Angeschickert wirken sie schon, amateurhaft ist der Podcast aber in keinem Fall – man merkt den beiden ihre Erfahrung beim Radio an. Meine absolute Lieblingsfolge: Ariana und Laura erklären uns „Was Männer an Frauen gut finden“ und hangeln sich dafür an einem Guide von GoFeminine.de entlang. Einfach unglaublich witzig, unterhaltsam und perfekt, wenn man eine Zugfahrt überbrücken muss mit Fahrgästen, die so aufgeweckt sind wie ein trockenes Stück Toast. Herrengedeck ist in solchen Phasen immer mein Klecks Marmelade.

Bagage-Podcast

Ich entschuldige mich dafür, dass ich euch nur relativ junge Podcast empfehlen kann – Bagage Podcast gehört auch zu den Küken in der Podcastwelt und hat letzte Woche die Veröffentlichung seiner ersten Folge gefeiert. Die österreichische Bloggerin und freie Autorin Bianca Xenia Mayer moderiert den Podcast und behandelt ein Thema, welches auch in ihren Texten oft im Mittelpunkt steht: Schreiben für Geld. Dafür hat sie sich Caren Miesenberger, welche vor Kurzem einem Schwall an Hasskommentaren ausgesetzt war, eingeladen und mit ihr über die Arbeitsbedingungen, die Verantwortung und die psychische Belastung von Journalisten geredet.

Jetzt würde ich gerne eure Meinung hören: Habt ihr Podcasts für euch entdeckt? Wenn ja, welche könnt ihr mir empfehlen? Vor allem auf deutschsprachige Podcasts bin ich gespannt! xx Ana

Share This Post!

8 Comments

  • Lexa 10. März 2017 at 17:18

    Danke für die Empfehlungen. Der Bagage-Podcast stand sowieso schon auf meiner Liste, aber die beiden anderen werde ich mir gerne mal anhören.
    Ich höre noch „Feuer&Brot“, „Mutti und ich“ und den „Unbeschrieben“-Podcast von Frau Makellosmag.
    LG Lexa

    Reply
    • Ana 13. März 2017 at 18:38

      Danke auch für deine Tipps, liebe Lexa!

      Reply
  • Mara 11. März 2017 at 09:27

    Ich liebe Podcasts einfach! In die hier werde ich definitiv mal reinschauen! 🙂
    Ansonsten höre ich eigentlich am liebsten welche, die mehr in den Bereich Film / Serien gehen, beispielsweise den von der Filmfabrik – da gibt es allerdings erst zwei Folgen! 😀

    Reply
    • Ana 13. März 2017 at 18:39

      Oh, ich wäre nie auf die Idee kommen Podcasts aus dieser Sparte zu suchen – aber jetzt wo dus sagst. Die Filmfabrik höre ich mir dann wohl auch mal an 😉

      Reply
  • Tabea 11. März 2017 at 19:01

    Also ich habe in der letzten Zeit begonnen, mich auch im englischsprachigen Bereich auf Websites und Blogs rumzutreiben. Früher habe ich nämlich nur deutschen Kram gelesen, weil es „einfacher“ war.
    Podcasts höre ich bisher gar nicht, aber ich habe vor wenigen Tagen sogar darüber nachgedacht, damit zu beginnen, denn das Radio nervt manchmal 😉

    Deine Tipps klingen sehr vielversprechend – ich glaube, ich muss mich mal mit Soundcloud auseinander setzen 😉

    Hast denn noch englisch-sprachige Empfehlungen für mich? Ich würde gern mehr in dieser Sprache hören, um nicht „einzurosten“.

    Liebe Grüße

    Reply
    • Ana 13. März 2017 at 18:42

      Echt? Bei mir ist es genau andersherum: Englischsprachige Blogger vor allem aus den USA und Australien findet man wie Sand am Meer – nach deutschsprachigen Blogs, die mir zusagen suche ich viel länger. Da ich aber ja auch auf deutsch schreibe und weiß, dass es da schwieriger ist, an Leser zu kommen, gebe ich mir Mühe auch deutschsprachige Blogs zu lesen. Klappt bisher ganz gut, jetzt wo ich meine Lieblinge gefunden habe. 🙂

      Gute Idee! 🙂

      Wenn es dich interessiert, dann mache ich gerne mal eine Version mit englischsprachigen Podcasts. Da höre ich auch einige, würde allerdings nicht alle davon ohne weiteres empfehlen. 🙂

      Reply
  • Anna 14. März 2017 at 14:56

    Hey,
    interessante Tipps dabei 🙂 Überhaupt werden Podcasts meiner Meinung nach unterschätzt…ich werd hier auf jeden Fall mal reinhören.
    Ich höre gern „Die Frage“ vom Radiosender PULS…sind nicht mehr ganz aktuell und gehen ein bisschen in eine andere Richtung, aber sind wirklich interessante Themen dabei.
    Bei der Gelegenheit noch ein fettes Lob an euren Blog! Ihr schreibt sehr unverstellt und hebt euch auf angenehme Weise von den meisten Blogs ab
    LG

    Reply
    • Ana 21. März 2017 at 08:33

      Ja, das werden sie. Allerdings sind sie ja noch ein relativ junger Trend – alles kann sich noch ändern! 😉
      Danke für deinen Tipp und natürlich auch für dein Lob! <3 Das freut mich wirklich sehr! xx Ana

      Reply

    Leave a Reply

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Meet Ana

    • Happy #humpday 🥂 dieses Mal mit Apfel-Walnuss-Zimt Overnight Oats, Kuschelpulli 👘 und nackten Füßen im Instafoto #sorrynotsorry ♥️
    • Gefunden bei @bymariandrew // Vielleicht macht man sich etwas weniger Sorgen, wenn man das im Hinterkopf behält. 🍩 worry! #illustration #reminder #sayings #sharethelove
    • Regenbogenessen bei @daluma.official mit meiner allerliebsten @thisisgreta 🌈 hätte mir keinen besseren Abschluss dieser anstrengenden Woche #togo vorstellen können! #berlin #food #healthy #latergram
    • 🌺 when in doubt wear pink! #ootd #interior #spring
    • Life unfiltered 🌈 Chaos, dreckiger Spiegel und keine Schuhe, die zum Outfit passen ☀️ #firstworldproblems
    • 😔♥️
    • first açai bowl 🍇 #breakfast #acaibowl #tgifridays
    • When exams are over and you meet up to take a nap 💤♥️ @_davia_j @annakaup #sleepforpresident #sleepiseverything
    • Hallo März! 🦋