Life Update: Mal ein paar Tage Schweigen

Ana - 5. Juli 2016

Currently: Willst du mich verarschen, Leben? Glaub mir, ich bin kein Fan von Pranks! Wie kommt es das moi, die größte Quasselstrippe of all times, der Mensch, der reden zu seinen Hobbies zählen würde, vor Heiserkeit nicht mehr als ein Krächzen rausbekommt? Ist das eine Lektion dafür, dass mir ab und an ein Wort zu viel rausrutscht. Hat sich die eine logische Faser meines Gehirns, die vergeblich versucht einige meiner Gedanken auf dem Weg aus meinem Mund aufzuhalten, beschwert? Jedenfalls bin ich seit Freitag super heiser und halte schon seit 36 Stunden komplett den Mund. Ich kann beim meiner Mama beim Samstagseinkauf nicht mitteilen, was ich diese Woche alles kochen möchte. Beim Fußballgucken müssen alle anderen auf meine pseudoprofessionelle Analyse verzichten und beim Geburtstag einer guten Freundin spiele ich stilles Mäuschen. Not my thing. Aber hey, ich versuche mir selber einzureden, dass ich es positiv sehe. Die eine Woche, die meine Stimmbänder zum heilen brauchen (ganz ruhig, Ana) geht sicher schnell rum und in der Zwischenzeit bilde ich mir ein, ich sei wie Disneys Arielle. Kennt ihr die Szene, in der sie hoffnungslos und vor allem stimmlos versucht Prinz Erik in Zeichensprache ihren Namen mitzuteilen. Genau so fühle ich mich manchmal. Einige Dinge kann man auch mit Händen, Füßen und den Zeichensprachenskills eines Wochenendes nicht ausdrücken. Naja, hoffentlich sitzen meine Haare wenigstens wie die von Arielle.

Das wars dann: Grund für diese nervige Heiserkeit am Limit ist die unpassende Kombination aus einer Erkältung, die auch aus Berlin mitgeschleppt habe, und meinem Abiball an diesem Wochenende. Mit Halsschmerzen feiern zu gehen, war wohl nicht die klügste Entscheidung, aber  – wer lässt schon seinen Abiball wegen etwas Schnupfen sausen? Immerhin war es ein echt schöner Abend, bei dem selbst der offizielle Teil kein so großes Übel darstellte. Hier und da mischte sich sogar ein Fitzelchen Gerührtheit hinein, als ich alle meine Schulkameraden wieder versammelt sah: Dieses Mal alle aufgeputzt und (vor allem) ausgeglichen. Weit und breit kein Drama. Heute geht es dann pünktlich mit meinem Praktikum los, was ich kaum erwarten kann. Ein wenig verzweifelt bin ich hinsichtlich meiner Sprachlosigkeit schon, aber was solls: Dann wird die ersten Tage wohl mit Post-It’s kommuniziert?

Gedanken: Nicht allzulange ist es her, da habe ich im Fach Sozialwissenschaften ein Referat über den Brexit gehalten. Kernaspekte waren die Gründe für Pro und Kontra, mögliche Folgen, sowie die Konsequenzen für andere Staaten. Ich war super vorbereitet und als mein Lehrer mich am Ende fragte, was ich von Camerons Forderungen und dem Tamtam um Großbritanniens Austritt hielt, war meine Antwort sicher: Alles ein großer politischer Akt, eine Show, um Englands Macht zu zeigen. Letzten Endes gäbe es nichts zu befürchten, da auch Großbritannien um die wirtschaftlichen Folgen weiß und die positiven Aspekte der EU genieße. Mein Lehrer nickte anerkennend und meine Mitschüler stimmten mir beim Feedback zu. Alle nickten. Und jetzt das! Seitdem mache ich weniger Trump Witze. Seit dem Brexit Referendum ist mir angesichts der Entwicklung Europas nicht mehr nach Lachen zumute. Wie war das? Man sollte erst vor der eigenen Haustür kehren?

Gelesen: Als ich husten und ausgeknockt im Bett lag, habe ich mal seit langem wieder etwas gelesen, was kein Blog und keine Zeitung ist. Wer die Kurzromane der „Holly“-Reihe von Anna Friedrich noch nicht kennt, sollte das dringend ändern. Die kurzen Bände sind unterhaltsam und mysteriös, allerdings nicht zu tiefgängig. Perfekt, wenn man weiß, dass man momentan eh nicht viel zum Lesen kommt. Die Charaktere sind alles verrückte Hühner, die alle auch mit Erreichen der 30er ihr Leben so gar nicht im Griff haben. Aber wie heißt es so schön? It‘ better to be absolutely ridiculous than absolutely boring. Da alle bei dem populären Frauenmagazin HOLLY arbeiten, ist keiner mit seiner schillernden Persönlichkeit so fehl am Platz.

Gesehen: Ja, was wohl? Die epischste Serienfolge aller Zeiten wurde ausgestrahlt! Game of Thrones 6×10, wie kann man nur so genial sein? Nachdem ich es kaum, fassen konnte, dass die Staffel genau jetzt endet, wo ich ab 6×09 wieder Spaß am Schauen habe, zog ich mir jedes Sitzelchen YouTube Analyse rein, was ich finden konnte. Ich kann euch GOT-Analysen nur empfehlen – bei diesen komplexen Hintergrundgeschichten und den tausend Charakteren kommen die WOW-Momente nur bei einem an, wenn man sich ausreichend mit der Serie beschäftigt. Meine absoluten Highlights? Der „Ich könnte die Kerze noch auspusten – ups, zu spät“-Moment, Cerseis neues Outfit, Tommens Handeln, was ihn als zu gut für diese Welt charakterisiert, und Lyanna Mormont alias die coolste 8-jährige in ganz Westeros.

Wish-List: In Berlin war ich haarscharf vor dem Kauf neuer Birkenstock Sandalen. Da die Einkaufstüte im Zug nach Hause gestört hätte, habe ich es bleiben lassen. Sobald ich wieder komplett fit bin, trete ich aber sofort den Shopping-Trip an. Ansonsten schaue ich Online immer mal wieder nach veganen Taschen/bzw. Kunstleder, welches aber von guter Qualität ist und auch ästhetisch irgendwie mein Modeherz hoch schlagen lässt. Auch diese Bestellung soll noch in dieser Woche von der Check-Liste gestrichen werden können.

Geplant: Ein richtiger Planer werden. Zumindest möchte ich einen Editorial Kalendar einführen, diesen hegen und pflegen. In den zwei Monaten der Nach-Abi-Arbeitslosigkeit lief das regelmäßige Posten und Networken auf Social Media super – doch ich weiß aus der Schulzeit (die in den zwei letzten Monaten nicht aus meinem Gedächtnis verbannt wurde), dass man schnell abends nur noch Sofa, Freunde oder Sport im Kopf hat. Dabei ist das Bloggen doch mein Liebling. Erste Konsequenz dafür war es mir ein neues Notizbuch zu besorgen – was sonst? 😀 Ich hoffe, dass dieses hübsche Design mich motiviert und fleißig hält. 😉

Gehört: Don’t judge me, aber ich bin dem Lana del Rey Koma verfallen. Die altbekannten verdächtigen Songs kann ich seit meiner letzten exzessiven Suchtphase immer noch nicht wieder hören. Deshalb hab ich mir „Serial Killer“ (ja Lana ist creepy… aber genial) rausgepickt. Second Pick ist eine kleine Erinnerung an all die von euch, die dabei sind die legendäre JoJo zu vergessen. Was wäre der 2000 Pop nur ohne sie?



Letzte Woche in Posts:

Was schwirrt euch derzeit durch den Kopf? Was sagt ihr zu meinen Weekly Picks? Kennt ihr politikorange? Habt ihr auch das Game Of Thrones Finale gesehen? Was denkt ihr über den Brexit? xx Ana

Share This Post!

7 Comments

  • Mara 5. Juli 2016 at 19:27

    Ohje, dann drücke ich die Daumen, dass deine Stimme so schnell wie möglich wiederkommt! 😀
    Bei veganen Taschen musst du dir uuuunbedingt mal Denise Roobol anschauen. Die sind da zwar nicht ganz billig, aber dafür ist die Qualität einfach mega! Ich habe mir letztens eine Tasche dort bestellt und bin noch immer hin und weg! 🙂

    Liebe Grüße!

    Reply
    • Ana 10. Juli 2016 at 22:56

      Ui danke für den Tipp! Da schaue ich auf jeden Fall mal vorbei! 😘

      Reply
  • Charlie 5. Juli 2016 at 23:02

    Ich hab GoT nach wie vor noch nicht mal angefangen, aber mir das Ende von Staffel 6 durchgelesen und wtf, ich weiß nicht, ob ich die Serie so überhaupt anfangen und das Buch weiterlesen will. Also eine der größten Entwicklungen war eigentlich schon lange klar und ewig ne Fantheorie, aber einige andere Dinge, Mannometer.
    Ich hätte mich wohl nicht so viel Spoilern lassen sollen. Ich denke, das hat dazu beigetragen, dass ich keine Lust mehr auf die Bücher hab. Aber ich bleibe hartnäckig, denn ich will die Serie auch nicht vorher sehen!

    Ich wünsche dir gute Besserung :)!

    Reply
    • Ana 10. Juli 2016 at 22:57

      Ach Charlie du bist mir auch eine – lässt dich Spoilern ohne ein Wort gelesen oder eine Folge gesehen zu haben. Dennoch- ich kanns dir nur empfehlen. GOT ist einfach cool!

      Reply
  • Laura 25. Juli 2016 at 07:47

    Ungelogen: Erst vor ein paar Tagen habe ich mir wieder JoJo und natürlich dieses Lied gegeben, so ein alter Klassiker haha aber zum Mitsingen finde ich sowas perfekt. Und wenn du auf Lana del Rey stehst, such auf Youtube doch mal nach “ Thrills“, das Lied und die Version finde ich super, scheint aber irgendwie keiner zu kennen. Ich habe das Lied auch nur durch Zufall auf Youtube gefunden 😀
    Ich habe schon so so oft versucht, meinen Plan mit einem Kalender / Notizbuch zu struktieren. Ideen aufschreiben, Posts planen, Zeit zum Bloggen oder Blogs lesen einräumen … und es hat noch nie funktioniert. Hast du damit schon mal gearbeitet oder ist es dein erster Versuch? Wenn du es schon mal versucht hast, hat es tatsächlich geklappt bei dir? 😮 Anfangs läuft das immer super und nach ein paar Tagen verlässt mich die Lust und ich lasse alles schleifen, ich schaffe es einfach nicht eine Regelmäßigkeit reinzubekommen. Außerdem fühle ich mich dann immer schnell unmotiviert und mir fehlt die Inspiration, weil sich alles mehr wie ein Alltagsprodukt anfühlt …

    Reply
    • Ana 29. Juli 2016 at 16:21

      Jojo LOVE <3 Richtiger 90er Pop halt 😀
      Ich liebe Lana, aber den Song kannte ich auch nicht :O hör ich gleich mal rein!
      Ich plane meine Posts mehr oder weniger seit TDD existiert, und derzeit läuft es eig am besten. Werde bald mal einen Post zu meiner Strategie machen, könnte aber noch etwas dauern.

      Hmm, was Regelmäßigkeit angeht, so muss man sich entweder mehr pushen oder (was häufiger vorkommt) man setzt sich Ziele, die man nicht in den Alltag integriert kriegt. Vielleicht musst du erst wieder in das Bloggen generell kommen? Eine genaue Planung ist dann ja nur, wenn du wirklich mehr als 1-2x die Woche etwas hochladen willst. 😉

      xx Ana

      Reply
  • Will 30. Juli 2016 at 16:09

    Woah! I’m really enjoying the template/theme of this website.
    It’s simple, yet effective. A lot of times it’s difficult to get that “perfect balance” between usability and appearance.
    I must say you’ve done a great job with this.
    In addition, the blog loads extremely quick for me on Internet
    explorer. Exceptional Blog! http://www.yahoo.net

    Reply
  • Leave a Reply

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.