Life Update

Monday Update: TDD sucht Gastautoren und verlost ein Coffee Table Book

Ana - 18. Juli 2016

Life Right Now

New week, fresh start! Ich starte gut erholt und mit einer reichlichen Mütze Schlaf in meine dritte Praktikumswoche. Es gefällt mir immer noch sehr gut, aaaaber ich habe einige Beobachtungen gemacht: 1.) Vor 23 Uhr Schlafen gehört zu den Angewohnheiten, die dringend in mein Leben müssen, wenn mein Tag um 6 Uhr morgens beginnt. 2.) Bringe dir mehr Essen mit als einen Salat. 3.) Sei nie wieder sauer auf deine Mama, wenn sie nach einem 8-Stunden-Arbeitstag keine Lust hat mit dir Shoppen zu gehen.

Tatsächlich bin ich etwas in den produktiven Alltag reingerasselt – nach zwei Monaten ohne wirkliche Verpflichtung und Zeitplan habe ich schnell gemerkt, dass ich wieder an meinem Zeitmanagement pfeilen muss. Wie geht es wohl Leuten, die nach 2 Jahren Pause ihrer ersten Klausurenphase an der Uni gegenüberstehen? Ist schon nicht so leicht in einem „Tritt-dir-in-den-Arsch-Und-Get-Shit-Done“-Rhythmus zu kommen.

Die Fitness Krise

Muss Fitness Spaß machen? Erst letztens habe ich Freunden erzählt, dass ich nach der 1-jährigen Mitgliedschaft im Fitnessstudio nach etwas anderem suchen werde. Irgendwas mit einer festen Gruppe, was sich anfühlt, als wäre es kein Fitness, weil es so viel Spaß macht. Die Reaktion war: „Fitness muss keinen Spaß machen. Du motivierst dich und am Ende siehst du dann Erfolge.“

Gott! So habe ich lange Zeit auch gedacht. Dabei ist es verschwendete Lebenszeit sich im Gym nur für einen geilen Arsch oder einen dicken Bizeps abzuquälen. Momentan lasse ich deshalb die Squats links liegen (manchmal habe ich mega Bock drauf und mache dann auch ein paar, aber ich zwinge mich nicht dazu), und besuche nur noch Step Kurse. Mag sein, dass ich so um die 30 Jahre altere, aber immerhin habe ich Spaß in meinem Oma-Kurs. Bald ist wieder neues Semester beim Hochschulsport – da probiere ich dann was aus. In 3 Monaten steht ja schon mein Umzug bevor: Mal sehen, wo mich die neue Stadt sportlich hintreibt.

Gesuchtet & heiß geliebt

Die fertigen Salate von LIDL, weil man dann am Vortag nichts kochen muss und trotzdem gesund isst. Kaffee, aber das ist keine Neuheit. Schaut euch falls ihr mal abends eine interessante Doku sehen wollt, dieses Video über die größten Junkies der Weltgeschichte an. Und „Awkward“ – es gibt keine bessere Serie, um sich die schlechten Gedanken zu vertreiben. Möge diese Staffel bitte nie enden.awkward tamara

Editorial Calendar & Post der letzten Woche

Mit der Planung meiner Posts klappt es mittlerweile ganz gut. Auf 3x wöchentlich beschränke ich mich, da ich mit mehr in Stress komme. Wenn ich Stress habe, kann ich keine Impro-Kolumnen schreiben und das wäre schade, denn die mag ich am allerliebsten. Leider muss ich sagen, dass ich mich – jetzt wo ich den Inhalt meines Blogs plane – gar nicht so fancy fühle, wie das Wort „Editorial Calendar“ klingt. Hm, eine der Sachen, die einfach mehr Schein als Sein ist. Helfen tut es mir auf meinem Weg Richtung Granger-Likes Zeitmanagement aber allemal!

Auf dem Plan

Die nächsten Wochen stehen Bits und Bobs an. In allererster Linie, will ich es schaffen, früh schlafen zu gehen und meine Klamotten am Vortag rauszulegen. Diese Ziele hatte ich als Schülerin auch immer – einige Dinge ändern sich wohl nie. Des Weiteren sollte ich mich auf Wohnungssuche machen und mich für einige Stipendien bewerben. Diesen Krams halt. Nebenbei das Leben genießen und so. Ihr wisst denke ich, wovon ich rede. Falls jemand von euch Tipps für die Wohnungssuche (insbesondere was Münster anbelangt!) habt, dann immer her damit. Vielleicht zieht einer von euch ja bald zufällig aus Münster aus oder hat eine Wohnung zu vergeben (pray!).

Gastautoren gesucht

Auch wenn die Überschrift selbst erklärend ist: Ich suche Bloggerinnen, ! EDIT: Ihr müsst kein Blogger sein – es reicht, dass ihr gerne schreibt und meint eine gute Idee für TDD parat zu haben ! die Lust hätten Beiträge für TDD zu schreiben. Wenn ihr mich schon länger verfolgt, dann habt ihr sicher ein Bild von meinen Interessen und meiner Einstellung – vielleicht fällt euch ein gutes Thema ein, was dazu passt? Auch für Themen, bei denen ich nicht mitreden kann, bin ich offen – so zum Beispiel, was professionelle Fotografie, Filme oder bestimmte Reisen angeht. Kolumnen auch gerne – schreibt mir doch dafür einfach eine PN über Facebook oder eine Mail an ana@disasterdiary.de mit euren Vorschlägen. Ich freu mich!

make up tierversuchsfrei günstig IMG_6034Gewinne ein Love Style Life von Garance Doré

Ich fühle mich taktlos, weil in diesem Monday Update kein Satz zu der aktuellen politischen Lage und den Ereignissen verloren wird. Doch solche Themen verdienen ein wenig mehr Raum (Memo an mich selbst „Schreib eine Kolumne darüber!“). Deshalb ohne zu sehr in die rosarote Welt abzudriften, trotzdem einmal ein kleines Lächeln an alle, die hier regelmäßig mitlesen und mir Nachrichten, Mails und Kommentare schreiben – das macht das Bloggen zu etwas ganz besonderem, wenn man merkt, dass sich da draußen einige meine Zeilen wirklich zu Herzen nehmen und darüber nachgrübeln. Aus diesem Grund, möchte ich einer Leserin ein Coffee-Table-Book schenken, was ich sehr sehr sehr sehr gern hab.

Es handelt sich um „LOVE STYLE LIFE“ von Garance Dort (eine der ersten erfolgreichen Bloggerinnen und sie ist Französin!) und promoted  eine Mischung zwischen Pariser und New Yorker Stil. Dabei haucht es mir jedes Mal, wenn ich nur eines der Kurzgeschichten oder Interviews lese, Inspiration ein. Ganz, ganz toll – überzeugt euch selbst. Die Teilnahme läuft über das Formular.

a Rafflecopter giveaway

Ich wünsche euch einen wundervollen Start in die Woche – macht euer Ding und vergesst nicht zu lächeln! xx Ana

Share This Post!

11 Comments

  • Kathrin 18. Juli 2016 at 08:45

    Hab dich grad entdeckt 🙂 Dein Schreibststil gefällt mir super gut, peppig, frisch, jung und witzig 😀 Hast einen neuen Leser!
    Nachdem ich selbst Fitnesstrainer bin, fand ich deine Worte zum Sport großartig. Denn es ist tatsächlich die falsche Herangehensweise, nur Sport zu betreiben um einen sexy body zu haben. Dass ist eher das Nebenprodukt. Es geht tatsächlich viel mehr um die Gesundheit des eigenen Körpers und den Spaß, ganz klar 🙂 Aber ich bin guter Dinge, diese Nachricht wird sich auch noch verbreiten 😉 !
    LG Kathrin

    Reply
    • Ana 18. Juli 2016 at 20:24

      Hey Kathrin,
      danke! Eben – komplett den Körper den man sich wünscht, wird man eh nie haben. Diese Motivation ist also auf lange Sicht etwas anstrengend und verlangt zu viele Zweifel von einem. Ich hoffe! Aber nach diesem „ungesunden“ Fitness-Boom wird es wirklich bald Zeit für eine Gegenbewegung finde ich 😀
      xx Ana

      Reply
  • Carolin 18. Juli 2016 at 15:22

    Super interssanter Post <3 Bei der Verlosung mache ich gleich mal mit, das Coffee Table Book wollte ich nämlich schon länger haben 🙂

    Würde mich freuen, wenn wir uns gegenseitig folgen und uns so unterstützen <3

    http://nilooorac.com/

    Liebe Grüße

    Reply
    • Ana 18. Juli 2016 at 20:25

      Hey Carolin,
      dann drücke ich dir mal fest die Daumen. Es ist wirklich ein tolles Buch.
      Danke für den Link – ich schaue mal bei dir vorbei!
      xx Ana

      Reply
  • Vickie 18. Juli 2016 at 22:10

    Liebe Ana,

    ich schließe mich auch gleich mal der neuen Leserschaft an, finde dich auch super! Vor allem das Thema Sport sehe ich genauso und noch viel wichtiger: Ich schaffe es auch nie (nie, nie, nie!) mir Abends schon meine Klamotten für den nächsten Morgen raus zu legen! XD Obwohl ich glaube, dass man dann mit einem viel schöneren Outfit losspaziert, als wenn man sich in der Morgen-Hektik / Planlosigkeit irgendwas greift…Hach.

    Viele Liebe Grüße
    Vickie

    Reply
    • Ana 22. Juli 2016 at 08:57

      Hey Vickie, danke und herzlich Willkommen auf The Disaster Diary! 🙂
      Ja sicher, das Vorher Rauslegen würde unser Leben so viel leichter machen! 😀 Dafür kann man gut darüber jammern 😉

      xx Ana

      Reply
  • Ally 19. Juli 2016 at 18:46

    Ich frage mich wirklich, welche Stadt es sein wird. Bleibst du denn in NRW?

    Reply
  • Lou Laroon 20. Juli 2016 at 00:42

    Toller Beitrag!
    http://www.loularoon.com – Fashion, Beauty and Lifestyleblog

    Reply
    • Ana 22. Juli 2016 at 08:58

      Danke, Lou!

      Reply
  • Charlie 22. Juli 2016 at 15:29

    Hahaha, ja, das leidige Thema Schlafmangel. Das ist bei mir mit dem FSJ noch viiiiel schlimmer geworden und ich weiß sogar, woran es liegt: Plötzlich ist die viele Freizeit weg und man schafft gar nicht alles, was man schaffen will, in seiner begrenzten Zeit. Daher endet mein Tag immer später…

    Und jaaaa, sobald man selbst arbeitet, lernt man erst zu schätzen, was die eigenen Eltern eigentlich alles leisten, wenn sie neben der Arbeit noch die Familie managen können.

    Stipendien sind ein Thema, das mich frustriert. Ich habe mich durch etliche Datenbanken gekämpft und bin zu dem Schluss gekommen, dass es auch mit super Noten gar nicht so leicht ist, an eins zu kommen, wenn man nicht grad ein Kind, eine Behinderung, Migrationshintergrund hat, als Frau ein „Männerfach“ studiert, eine finanziell nicht so gut gestellte Familie hat oder die erste in der Familie ist, die studieren will. Trifft leider alles nicht auf mich zu.
    Also werde ich mich wohl auf die Stipendien konzentrieren, die später nach Studienleistungen und ehrenamtlichem Engagement gehen.
    Falls du ein gutes findest, wäre ich sehr interessiert ^^.

    Liebe Grüße :),
    Charlie

    Reply
    • Ana 29. Juli 2016 at 16:11

      Ja seh ich genau so: Wenn ich wirklich um 22 Uhr schlafe, um die 8 Stunden Schlaf reinzukriegen, dann bleiben mir genau 4 Stunden für Sport, Freunde, Blog und Sachen wie Kochen, Shoppen, Pippi machen. Wie soll diese Rechnung aufgehen?

      Das sehe ich gar nicht so – klar gibt es mehr Stipendien für Menschen in bestimmten Lagen, aber das ist ja auch wohl nur fair. Mit einem Baby, was man noch versorgen muss ist Studieren schwierig genug, auch ohne dass man nebenbei noch arbeiten muss. Für uns Privilegierten gibt es immer noch genug zur Auswahl, die neutral sind und staatlich gestiftet. 🙂

      Reply

    Leave a Reply

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Meet Ana

    • 💫💫💫 @cafehueftgold #cafe #düsseldorf #interior #coffeetime #coffee #coffeelover
    • If not me, who? If not now, when? - Emma Watson in her speech for #heforshecampaign 2014 🎉👌🏻 #gowatch #berlin #berlinmitte #citytrip
    • morning reads 🌑🌘🌗🌖🌕
    • Fast ein Jahr her 👆🏻, aber keine Sorge. Nächster Trip mit @laura_longwitz schon in Planung! 😌🙃🔜 #reisemuffel #reisetrotzdem #travel #city #rome #prague #bestfriends #foreveeeeeer!!! ♥️
    • Happy #humpday 🥂 dieses Mal mit Apfel-Walnuss-Zimt Overnight Oats, Kuschelpulli 👘 und nackten Füßen im Instafoto #sorrynotsorry ♥️
    • Gefunden bei @bymariandrew // Vielleicht macht man sich etwas weniger Sorgen, wenn man das im Hinterkopf behält. 🍩 worry! #illustration #reminder #sayings #sharethelove
    • Regenbogenessen bei @daluma.official mit meiner allerliebsten @thisisgreta 🌈 hätte mir keinen besseren Abschluss dieser anstrengenden Woche #togo vorstellen können! #berlin #food #healthy #latergram
    • 🌺 when in doubt wear pink! #ootd #interior #spring
    • Life unfiltered 🌈 Chaos, dreckiger Spiegel und keine Schuhe, die zum Outfit passen ☀️ #firstworldproblems