Food & Fitness

Meine Vegane Einkaufsliste

Ana - 10. August 2016

Liebe Freunde, ich lüge euch nicht an, wenn ich sage, dass ich noch nie so wenig kochen musste, wie seitdem ich mich zu 90% pflanzlich ernähre. Leider geht ja das Vorurteil rum, vegan sei so schwierig, weil man viel vorbereiten und unglaubliche Kochkünste entwickeln muss. Dieses Vorurteil räume ich vom Tisch, indem ich euch heute meine vegane Einkaufsliste zeige. Zugegeben – ein Zuckerschlecken ist die Ernährungsumstellung nicht (sonst wäre ich schon lange auf 100% umgestiegen!). Allerdings ist die Ernährung nur insofern schwierig, dass man zunächst, genau wie bei einer Diät, auf einige Lebensmittel (die man vorher vielleicht sogar täglich konsumiert hat) verzichten muss. Allerdings sind die Gründe für den Verzicht andere, als bei einer Diät, für die man sich schließlich nur aus ästhetischen Gründen entscheidet. Oberflächliche Gründe sind selten stark genug, als dass wir davon getrieben, unser Leben umkrempeln würden.

Wie dem auch sei, ich bin in der Küche das faulste Mädchen der Welt, esse aber trotzdem unglaublich gerne lecker (und auch genug). Im Grunde habe ich Spaß daran mein Essen mit Liebe zuzubereiten – das aber nur solange die 20-Minuten-Zubereitungsgrenze nicht überschritten wird – weshalb ich euch heute zeige, was ich an Lebensmitteln einkaufe, wenn die Küche komplett leer ist. Begeben wir uns in die nahe Zukunft: Ich ziehe in mein WG-Zimmer ein und muss dafür einkaufen. Was kommt in den Einkaufswagen? Seht selbst!

einkauflisteveganpdf-1

Wenn ihr mögt, könnt ihr die Liste gerne speichern und ausdrucken. Mir hätte so eine kleine Liste als Inspiration am Anfang sehr geholfen. So steht man nicht ganz alleine da, wenn man den Supermarkt plötzlich versucht, mit anderen Augen zu sehen und kann sich an der Liste entlanghangeln. Auch wenn ich natürlich nie alles davon im Haus habe, dafür aber manchmal auch Soja Yoghurt, bestimmtes Fertigmüsli oder irgendwelche Fleischimitationen kaufe, sind das die Food Staples, mit denen ich persönlich nie falsch fahren kann. Sie lassen sich gut untereinander kombinieren und so kann man unglaublich viele einfache Gerichte sehr schnell zubereiten. I loooove it!

Übrigens: Zusammen mit der zuckersüßen Mara von cakes & colours haben wir uns abgesprochen und dazu entschieden beide in dieser Woche nur Beiträge zum Thema Gesundheit und (mühelose) Fitness auf unseren Blogs zu veröffentlichen. Gestern hat Mara auf ihrem Blog ihre Sportroutine vorgestellt, sowie ein paar Worte zu dem Thema Sport unter Druck verloren – da hats mich beinahe in den Zehen gejuckt, auch mal wieder so aktiv zu sein…

Was gehört für euch auf eine Vegane Einkaufsliste? Was muss bei euch immer in den Einkaufskorb? Was ist euer Go To Gericht, wenn es mal wirklich wirklich schnell gehen muss? xx Ana

Share This Post!

9 Comments

  • Jules 10. August 2016 at 17:06

    Interessanter Artikel (:
    Ich habe letztens auch etwas darüber gelesen und da wurde angemerkt, dass viele Lebensmittel, die damit werben vegan zu sein, es letztendlich doch nicht sind. Da stand auch was von Margarine. Weißt du dazu mehr? Und Katjes Grünohr Hasen standen auch drauf :O
    Liebe Grüße ;>

    Reply
    • Ana 14. August 2016 at 18:46

      Hmm ich bin ja wirklich kein absoluter Kenner in diesem Thema – aber ich dachte dass Margarine rein pflanzlich wäre… Werde da auf jeden Fall mal drauf achten. Danke!

      xx Ana

      Reply
  • Tabea 10. August 2016 at 18:42

    Also ich koche auch gern, solange diese 20 Minuten nicht überschritten werden 😉
    Nervig an meinem hohen Obst und Gemüsekonsum finde ich nur, dass das Zeug so viel wiegt. Ich kaufe nämlich immer mit dem Fahrrad ein, sodass ich spätestens alle zwei Tage los muss, damit alles in den Rucksack passt…
    Salat to go würde ich allerdings nicht kaufen – den mache ich mir lieber selbst. Sonst sehe ich das mit der Einkaufsliste aber recht ähnlich, nur ein paar Dinge weichen ab 😉

    Liebe Grüße

    Reply
    • Ana 14. August 2016 at 18:47

      Haha ja – ob man das dann wirkliches Kochen nennen kann, steht in den Sternen, aber wir tun einfach mal so. 😉
      Ja, das ist wohl so – stell dir mal vor, was Rohveganer wohl auf sich nehmen, wenn die da jede Woche ihre Bananenkästen tragen müssen… echt nicht cool und super anstrengend.

      xx Ana

      Reply
  • Mara 11. August 2016 at 12:08

    So ne tolle Einkaufsliste! Vor allem mit dem Ahorsirup bin ich voll und ganz einverstanden 😀
    Bei mir müssen aber auf jeden Fall noch Karotten und Cashewmus dazu – ohne diese beiden Sachen geht gar nichts!

    Gaaaanz liebe Grüße an dich! (Und nen Haufen Vorfreude auf deinen nächsten Post! :D)

    Reply
    • Ana 14. August 2016 at 18:48

      Karotten sind ja so gar nicht meins – und Cashewmus ist mir zu teuer, dafür backe ich viel zu ungern. Aber für eine echt Backfee wie dich, ist ja so ein Cashewmus echt essenziell. 😉
      Liebe Grüße zurück – ich finde wir machen das echt echt gut!! xx Ana

      Reply
  • Janet 11. August 2016 at 20:09

    Oh diesen Eintrag finde ich so so klasse! Ich dachte immer (no offense), dass sowas niemanden interessiert und habe mich deswegen mesit davor gehütet, ähnliche Beitrage zu schreiben, aber ich LIEBE das, Sowohl Lebensmitteleinkäufe, als auch Listen und erst Recht den Inhalt deiner! 🙂
    Für deinen Studienbeginn in Münster wünsche ich dir jetzt schon einmal alles Gute und viel Freude dabei, all die neuen Dinge, die Stadt, die neuen Leute und das Studienfach zu entdecken!

    Liebe Grüße,
    Janet

    Reply
    • Ana 14. August 2016 at 18:49

      Weiß genau was du meinst. Aber ich hätte sowas auch gerne gelesen, also dachte ich mir JUCKT – schreib den Blog, den du selbst gerne lesen würdest. 😉
      Danke danke:) Ich halte euch auf dem Laufenden 🙂 xx Ana

      Reply
  • Challenges, die du im September ausprobieren musst - The Disaster Diary 13. Oktober 2016 at 07:49

    […] Mittagessen probieren, frei Schnauze eine Vegan Bowl zubereiten oder mal schauen, was auf eurer veganen Einkaufsliste stehen […]

    Reply
  • Leave a Reply

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Meet Ana

    • 💫💫💫 @cafehueftgold #cafe #düsseldorf #interior #coffeetime #coffee #coffeelover
    • If not me, who? If not now, when? - Emma Watson in her speech for #heforshecampaign 2014 🎉👌🏻 #gowatch #berlin #berlinmitte #citytrip
    • morning reads 🌑🌘🌗🌖🌕
    • Fast ein Jahr her 👆🏻, aber keine Sorge. Nächster Trip mit @laura_longwitz schon in Planung! 😌🙃🔜 #reisemuffel #reisetrotzdem #travel #city #rome #prague #bestfriends #foreveeeeeer!!! ♥️
    • Happy #humpday 🥂 dieses Mal mit Apfel-Walnuss-Zimt Overnight Oats, Kuschelpulli 👘 und nackten Füßen im Instafoto #sorrynotsorry ♥️
    • Gefunden bei @bymariandrew // Vielleicht macht man sich etwas weniger Sorgen, wenn man das im Hinterkopf behält. 🍩 worry! #illustration #reminder #sayings #sharethelove
    • Regenbogenessen bei @daluma.official mit meiner allerliebsten @thisisgreta 🌈 hätte mir keinen besseren Abschluss dieser anstrengenden Woche #togo vorstellen können! #berlin #food #healthy #latergram
    • 🌺 when in doubt wear pink! #ootd #interior #spring
    • Life unfiltered 🌈 Chaos, dreckiger Spiegel und keine Schuhe, die zum Outfit passen ☀️ #firstworldproblems