Posts for Food & Fitness Category

Food & Fitness

Lazy Girl Kitchen:
Ziegenkäse-Salat Style Français

Ana - 26. Februar 2017

Happy Sunday. 15 Uhr immer noch verschlafen. Heute so ein Tag, wo man Ideen notiert, Entwürfe schreibt, das Zimmer ausmistet und sich hübsch macht, obwohl man doch nur zu Hause bleibt. Dimanche-Sonntage nenn ich diese Art von Sonntagen. Wer etwas Französisch spricht wird sofort erkannt haben, dass Dimanche nur das französische Wort für Sonntag ist… und ich heute also einen Sonntag-Sonntag verbringe. Tatsächlich geht es mir – als Französisch-Anbeterin ohne ein Wort Französisch sprechen zu können – nur darum, dass dieser Sonntag eben einen Hauch von Charme und Eleganz hat. Ich also das Haus nicht verlassen muss, und trotzdem nicht verwahrlost eine Serienfolge nach der anderen schaue und meine Schokovorräte aufesse.

Wie es dazu kommt, dass ich einen meiner liebsten Tage, seit langem mal wieder in meinen Vier Wänden begrüßen darf? Zeit. Zeit, meine lieben Freunde. Ich habe Zeit. Erste Sache, die ich heute gemacht habe: Buch Roman geschnappt und gelesen. Im Bett, mit zerzausten Haaren, noch ehe ich auf dem Handy nachschaue, wie spät es ist. Denn heute ist es mir absolut egal. Ich muss nicht lernen, ich muss nirgendwo hin und die paar Teller, die ich spülen muss, hetzen mich auch nicht. Schon bin ich 100 Seiten weiter und meine zweite Bettdecke (ja ich habe zwei, mir ist nämlich nachts kalt), die ich nachts zwischen zwei wohltuenden Schlafzyklen weggekickt habe, liegt immer noch auf dem Teppich. Die paar Seiten vor dem Frühstück, oder dem Anziehen, oder dem Duschen, oder dem Irgendwas-Anderes-Tun, sind für mich ein Symbol für unendlich viel Zeit.

Continue Reading

Continue Reading
Food & Fitness

Sandwich, Stulle, Pausenbrot: Acht Ideen für Vegane Brotbeläge

Ana - 6. Dezember 2016

Versucht man, etwas mehr vegane Mahlzeiten und pflanzliche Lebensmittel in die Ernährung einzubauen, dann stößt man früher oder später auf die Baustelle „Schulbrot“. Nicht etwa, weil es nicht tolle Alternativen gibt, sondern weil das gängige Schulbrot eben alles andere als vegan ist. Käse und Schinken wird zur Gewohnheit und Gewohnheiten über den Haufen zu werfen ist niemals einfach. Und seien wir mal ehrlich: Das Schnittchen, unser geliebtes Pausenbrot aus der Kindheit, wollen wir doch alle nicht verteufeln und aus unserem Leben verbannen. Gute Nachricht – muss auch nicht… nur der Käse, der Schinken und die Butter muss runter, wenn man denn dem veganen Schulbrot eine Chance schenken will… Da es folglich also nur an Ideen und Inspiration mangelt und Blogs genau dazu da sind, um in diesen Fällen auszuhelfen, dürft ihr euch bereit machen, auf einen kleinen Einblick in den Veganen-Brot-Dschungel. Ich präsentiere: 8 Vegane Brotbeläge oder – weil es auf englisch einfach tausendmal cooler klingt – 9 ideas for what to put on your bread as a vegan.

Continue Reading

Continue Reading
Food & Fitness

Lady Girl Rezept: Vegane Apfel-Zimt-Schnecken

Ana - 9. Oktober 2016

Backen war noch nie mein Ding. Ich bewundere die Menschen, die gerne lange in der Küche sitzen und für ihre Liebsten Süße Dinge zubereiten. Meine Zeit war mir dafür immer zu schade. Gerne nehme ich mir ab und an die Zeit, um etwas super Gesundes auf den Tisch zu zaubern, was mir das Gefühl gibt #healthy zu sein. Aber so viel Aufwand für Kuchen, Kekse und Co.? Die will ich ja im besten Fall aus meiner Ernährung raushalten.

Gott sei dank haben es sich eine Handvoll Blogs zur Aufgabe gemacht, die Verbindung zwischen Backen und Ungesund zu kappen. Ich spreche nicht von den Fitnessblogs, die Mehl mit Proteinpulver ersetzen und das Rezept als #healthyaf abstempeln – was in Proteinpulver drin ist will ich gar nicht wissen. Viel eher meine ich Rezepte, die auf rein pflanzlichen, größtenteils unverarbeitete Zutaten setzen.

Da meine Mitbewohnerin eine richtige Backfee ist, haben wir uns zu zweit in die Küche gewagt und etwas veranstaltet, was man wohl einen Kompromiss nennen kann. Das Ergebnis sind vegane, zuckerfreie Zimtschnecken. Diese Kreation geht über meinen Backstandard hinaus (Backmischung ahoi!), fordern sie aber auch heraus, da sie mit veganem Backen noch nicht vertraut ist. Ihr seht schon, in unserer WG wird über sich hinaus gewachsen – so sollte es doch sein.

Da Madame dann mit kurzem Blick auf die Uhr bemerkte, dass wir viel zu spät zu unserer Verabredung waren und sie noch Duschen musste, ließ sie mich dann eiskalt in der mir fremden Backwüste stehen. Dennoch – ich kam, sah und siegte, und kreierte auf Basis eines Grundrezeptes für Zimtschneckenteig, eine Version, die meinen Oktoberansprüchen gerecht wird. „Einfach“ kommt hinzu, denn wenn es das nicht wäre, dann würde ich euch das Rezept auch nicht so triumphierend vorstellen. Mal Lust auf ein einfaches (aber nicht zu einfaches) herbstliches Rezept? Darf ich vorstellen – die Lazy Vegan Girl Apfel-Zimt-Schnecken.

Continue Reading

Continue Reading
Food & Fitness

25 Food Facts About Me

Ana - 27. September 2016

Hallo meine Lieben, meine Möbel stehen endlich und nun geht es langsam aber sicher auf das Ende des Septembers zu. Krass, kommt mir wie gestern vor, dass ich euch zum Ersten des Monats Ideen für inspirierende Challenges vorgestellt habe. Leider habe ich selber den Kopf nicht frei genug gehabt, um selber eine dieser Challenges auszuprobieren, weshalb ich alle meine Hoffnungen in den Oktober stecke: Da gibt es erstmal zwei Wochen süßes Nichtstun, Ausschlafen und vielleicht mehr Fotografieren und Sport treiben. Da mir derzeit zwar unglaublich viele Themen für neue Teile der Beziehungs-Freundschafts-Kolumne vor der Nase herumtanzen, ich aber noch zu fest im Chaos stecke, um tatsächlich etwas Reflektiertes darüber zu schreiben, lasse ich das sein und mache tatsächlich so was wie einen TAG. Ja, richtig gehört – früher in meinen Augen so etwas wie die Ausgeburt der Hölle in der Bloggerwelt. Doch ab und an ist es gar nicht schlecht, mal etwas über die Person zu erfahren, die hinter dem Blog steht, den man liest. Ganz spontan habe ich mir das Thema Food rausgesucht (nicht zuletzt, weil ich grade in ein Avocado Brötchen beiße und meine Tastatur vollkrümele (ja, ist eklig, aber ich habe da so eine Schutzfolie drüber)) und lege einfach mal los. Nun denn, 25 Food Facts About Me.

Continue Reading

Continue Reading
Food & Fitness

Vegan Bowls – Fotogene Resteverwendung

Ana - 12. August 2016

Hallo meine Lieben und Glückwunsch – ihr habt es bis zum Freitag dieser regnerischen Woche geschafft. Rückblickend betrachtet war das wohl die Grumpy Cat unter all den Sommerwochen dieses Jahres. So wenig Licht, wie soll man es da schaffen, ein gut gelaunter, glücklicher Bürger zu sein? Geschweige denn in irgendeiner Weise etwas Kreatives auf die Beine zu stellen? An solchen trüben Tagen, an denen man leider nicht den ganzen Tag im Bett bleiben kann, hat der Junk Food Teufel einen besonders guten Zugang zu mir. Was gibt es Verführerisches, als nach einem langen Tag unterwegs, abends einfach nur Baguette in Salsa zu dippen und sich vor dem Fernseher bei strömendem Regen draußen damit vollzufressen? Wenn noch eine Tiefkühlpizza da ist – muss die dran glauben. Sonst Kellogs zum Abendessen – das geht immer, was?

Leider fühlt man sich nach einer ordentlichen Portion ungesundem Zeug nicht besser, sondern nur noch viel schlechter. Sich danach einzureden, man werde morgen definitiv abends etwas Gesundes kochen oder nur etwas Salat essen, ist zum Scheitern verurteilt. Eine Möglichkeit gibt es doch, um trotz eines scheiß Tages und müden Augen, zu einem gesunden Abendessen zu greifen: Vegan Bowls. Oder Buddha Bowls. Oder Nutri Bowls, es gibt unzählige Namen dafür. Im Grunde ist es nur eine tiefe, bequeme, einfache Schüssel, die ihr mit gesunden, leckeren Zutaten füllt, die euer Kühlschrank grade hergibt. Resteverwertung quasi – nur dass das Ergebnis wirklich sehr photogen sein kann.

Continue Reading

Continue Reading
Food & Fitness

Meine Vegane Einkaufsliste

Ana - 10. August 2016

Liebe Freunde, ich lüge euch nicht an, wenn ich sage, dass ich noch nie so wenig kochen musste, wie seitdem ich mich zu 90% pflanzlich ernähre. Leider geht ja das Vorurteil rum, vegan sei so schwierig, weil man viel vorbereiten und unglaubliche Kochkünste entwickeln muss. Dieses Vorurteil räume ich vom Tisch, indem ich euch heute meine vegane Einkaufsliste zeige. Zugegeben – ein Zuckerschlecken ist die Ernährungsumstellung nicht (sonst wäre ich schon lange auf 100% umgestiegen!). Allerdings ist die Ernährung nur insofern schwierig, dass man zunächst, genau wie bei einer Diät, auf einige Lebensmittel (die man vorher vielleicht sogar täglich konsumiert hat) verzichten muss. Allerdings sind die Gründe für den Verzicht andere, als bei einer Diät, für die man sich schließlich nur aus ästhetischen Gründen entscheidet. Oberflächliche Gründe sind selten stark genug, als dass wir davon getrieben, unser Leben umkrempeln würden.

Continue Reading

Continue Reading
Food & Fitness, Gedankenballett, Gesellschaft

Immanuel Kant meets Veganismus

Ana - 24. Juli 2016

Veganismus verteilt überall seine Tentakel. Jede Zeitschrift und Online-Magazin fühlt sich gezwungen, darüber zu schreiben, jeder Fernsehsender wenigstens eine Reportage über Veganer zu schalten. Zum ersten Mal habe ich vor vielen Jahren eine Sendung zu dem Thema gesehen, wo ein veganes Studentenpaar von dem Kamerateam eine Woche lang begleitet wurde. Mein Gedanke: „Diese nervigen Ökos!“ Heute bewege ich mich im Eiltempo (oder waren es doch Mäuseschritte?) auf eine strikt vegane Ernährung zu. In dieser Reportage wurden die ethischen Gründe in einem genuschelten Nebensatz abgehandelt, die Studenten trugen Dreadlocks und abgewetzte Klamotten und ständig wurde ein überteuerter Sojaaufschnitt in die Kamera gehalten. Und Sojaschnitzel. 50% der Worte, die fielen, handelten davon, wie unzureichend und ungesund diese ominöse Spezies doch lebt. Fleisch= gesund, dazugehörig und gepflegt. Kein Fleisch= komischer, aber reicher Hippie mit Sojafetisch.

Continue Reading

Continue Reading
Food & Fitness

Schlank sein ohne Diät

Ana - 3. Juli 2016

Schlank sein ohne Diät? Sowas geht? In unserer Gesellschaft eine utopische Vorstellung, wenn man sich überlegt, was sich alles für verschiedene Diäten-Lager etabliert haben. Die einen zählen Kalorien, um so dünn wie möglich zu sein. Die anderen zählen Kalorien und schlucken Whey um so muskulös wie möglich zu sein. Irgendwo auf der Welt sitzt auch Khloe Kardashian, die – habe ich letztens irgendwo mal aufgeschnappt – ihr Essen mit Fenstersprühmittel ungenießbar macht, um eine schlanke Linie zu halten. Und es geht noch weiter: Sehr beliebt ist es, nach 18 Uhr das Essen bleiben zu lassen (bei manchen ist die Deadline schon um 16 Uhr gesetzt) oder einfach erst ab 13 Uhr mit dem Essen zu beginnen. Viel zu viele Gedanken und viel zu viel wertvolle Energie wird in den krankhaften Wunsch gesteckt, schlank zu sein. Dabei liegt hinter tausenden Diätreklamen und Marketing-Geplänkel der einfache Weg versteckt: Ein normales und gesundes Essverhalten.

Continue Reading

Continue Reading
Food & Fitness, Reisen

Vegan in Rom

Ana - 16. Juni 2016

Gewollt, doch nicht gekonnt, würd ich sagen. Entgegen meines übermotivierten und naiven Vorhabens die Zeit in Rom komplett vegan durchzustehen, stand Mozzarella fast täglich auf meinem Speiseplan. Als verwirrte Rom-Neulinge auf der Suche nach etwas Essbarem – nach mehreren Stunden Fußmarsch –  habe ich mich bereits glücklich geschätzt, auf fleischlose und bezahlbare Kost zu stoßen. Wie denke ich darüber? Niemand ist perfekt und auch die Entscheidung gegen das Schinken-Brötchen oder die Salami Pizza ist ein großer Schritt in die richtige Richtung. Ganz nach dem Motto „Mäuseschrittchen zum Erfog“ haben wir aber nicht selten Ausschau nach veganen Lokalen gemacht. Von Soja Cappucchino bis schickem All-Vegan-Restaurant sind wir auf einige nette Insider-Tipps gestoßen, die definitiv einen Besuch wert sind #whenInRome

Continue Reading

Continue Reading
Food & Fitness

Geheimtipp: Einfache, Vegane Mittagessen

Ana - 15. Mai 2016

Die Mittagszeit stellt essenstechnisch für mich eine Riesenherausforderung dar. Mittags habe ich oft etwas zu tun, bin entweder außer Haus oder versuche meine To-Do-Liste abzuarbeiten. Egal, wie viel Spaß ich am gesunden Kochen habe, die Köchin in mir streikt mittags eher. Salate gehen schnell, sind aber auf keinen Fall in der Lage mich satt zu kriegen. So verfalle ich oft der schlechten Gewohnheit mir einfach eine Schüssel Kellogs an den Schreibtisch zu nehmen. Super lecker und nicht selten auch vegan, leider aber ungesund und auch nicht sättigend. Schließlich bin ich durch wahlloses „What I eat in a day“-Gesuchte auf einige tolle Go-To Mittagessen gestoßen, die ich seitdem mehrmals in der Woche zubereite. So überlebe ich die Mittagszeit ohne mein Diabetes Risiko um Faktor 1000 zu steigern und habe unglaublich viel Spaß beim Essen, weil sich diese beiden Lunch-Ideen so schnell so schön anrichten lassen. Continue Reading

Continue Reading

Meet Ana

  • 🌺 when in doubt wear pink! #ootd #interior #spring
  • Life unfiltered 🌈 Chaos, dreckiger Spiegel und keine Schuhe, die zum Outfit passen ☀️ #firstworldproblems
  • 😔♥️
  • first açai bowl 🍇 #breakfast #acaibowl #tgifridays
  • When exams are over and you meet up to take a nap 💤♥️ @_davia_j @annakaup #sleepforpresident #sleepiseverything
  • Hallo März! 🦋
  • 👩🏻‍🍳 #mhmmhm #sundays
  • At a colder place right now ☂️💂🏼‍♀️ #nochimmergenugurlaubsbilder #rome
  • 🌷🌹🌸🌺🥀🌻🌼💐
}