Posts for Share The Love Category

Organisation & Tipps, Share The Love

Tipp: 3 deutschsprachige Podcasts

Ana - 10. März 2017

Blogs statt Magazinen, YouTube statt Fernsehprogramm und … Podcasts statt Radio? Ich ertappe mich selbst dabei, wie ich  klassische Medien durch neuere Varianten dieser ersetze – unbewusst.  Sehr bewusst dagegen entferne ich mich seit einigen Monaten davon, ausschließlich englischsprachige Blogs zu lesen und meine Artikel auf dem Blog mit englischsprachigen Titeln zu taufen. Lieber lasse ich mir deutsche, nicht ganz so cool klingende Überschriften einfallen und halte Ausschau nach deutschen Bloggern, Vloggern, Journalisten. Die Suche nach guten deutschen Medienmachern, deren Arbeit man gerne regelmäßig verfolgen möchte, gestaltet sich zugegebenermaßen doch etwas schwieriger, als im englischsprachigen Raum, der doch um einiges größer ist. Noch rarer gesät sind dann solche, die in der Welt der Podcasts aktiv sind. Aber – es gibt sie! Auf der Suche nach Kanälen, die man gerne im Zug, beim Fertigmachen oder beim Aufräumen hört, habe ich drei deutschsprachige Podcasts entdeckt, die ich euch ans Herz legen kann.

Continue Reading

Continue Reading
Gedankenballett, Share The Love

Ida Gard und die Cultural Studies – Vom Mainstream und von Popmusik

Marie - 7. März 2017

Wenn ich gefragt werde, was ich für einen Musikgeschmack habe, stottere ich immer irgendetwas von Mainstream. Ich glaube, ich habe wirklich keinen richtigen Musikgeschmack. Ich mag ganz unterschiedliche Musik, habe keinen Club, von dem ich sagen würde, dass ich dort wegen der Musik besonders gerne feiern gehe, und meine Spotify-Lieblingsplaylist ändert sich eh ständig. Ich höre immer mal wieder Schwanensee und Phantom der Oper, weil ich früher so gerne Ballett getanzt habe, und ich mag Calle Trece, weil sie mich an Spanien erinnern. Manchmal werde ich nostalgisch, dann höre ich Britney Spears und Madonna, ich höre gerne Dota, weil ihre Lyrics super sind, und manchmal sogar Juli, ich höre gerne Imagine Dragons und The Pretty Reckless, ich war früher ein riesiger Fan von Lorde, weil ich ihre Texte liebe. Lorde hat vor kurzem ihre neue Single „Green Light“ veröffentlicht und die Fans regen sich in den Kommentaren unter ihrem Video darüber auf, dass sie ihrem Stil nicht treu geblieben war. Das, was Lorde jetzt macht, sei doch nur Popmusik.

Continue Reading

Continue Reading
Organisation & Tipps, Share The Love

#HIGH FIVE am Montag:
5 inspirierende TED Talks

Ana - 30. Januar 2017

Guten Morgen ihr Lieben. Falls ihr grade halb tot über eurem Müsli hängt und den Montag verflucht: Hört auf damit. Sucht euch stattdessen genau jetzt eine Sache, auf die ihr euch freuen könnt. Macht ein Treffen mit Freunden aus, freut euch auf ein gutes Abendessen, plant eine kleine Shoppingtour oder sucht euch eine neue Serie für den Feierabend raus. Und falls das erstmal auch nicht gegen den inneren Morgenmuffel hilft, dann schmeißt einen der folgenden TED Talks an (oder alle – aber bitte nacheinander) und lasst euch inspirieren. <br> Achja: Und guckt die TED Talks bis zum Ende. Erst ab der Mitte kommen die Redner nämlich richtig in Fahrt und dann sind diese 5 Videos tres magnifique und voller toller Ideen, die euch Nachdenkstoff für den Rest der Woche mitgeben. Das verspreche ich euch.

Continue Reading

Continue Reading
Share The Love

Share The Love: September Favoriten aus dem September

Ana - 30. September 2016

WordPress bringt mich um – gestern erst habe ich mir eine Einleitung für diesen Share The Love von der Seele geschrieben. Wenn ich sage, ich habe mir den von der Seele geschrieben, dann meine ich, dass ich mich ausgejammert habe wie sonst was. Dann war er plötzlich weg, weil ich wohl vergessen hatte zu speichern und yes – alles weg. Vielleicht besser so, vielleicht sollte mein Gejammer nicht in die Öffentlichkeit. Vor allem, weil es sich um richtiges White Bitch Gejammer handelt. Trotzdem eignet sich das grade am besten, bevor ich euch zu all den tollen Blogposts weiterleite, auf die ich den letzten Monat über gestoßen bin. Also los.

Ich hasse hektische, oberflächliche Beschäftigungen. Und genau so gefällt es mir auch nicht, dass ich im letzten Monat aufgrund des vielen Stresses Blogs wie aus Gewohnheit gelesen habe – zwischendurch überflogen, weil ich nichts verpassen wollte. Nie habe ich Texte mehr als nur gescannt und selten einen genaueren Blick auf das Layout geworfen oder mir besonders gelungene Passagen markiert. Denselben Punkt spreche ich auch in meinem „Rant“ über Fast Media a la Instastories und Co. an. Dieser ganze Multitasking-Überlange-To-Do-Listen-Kram entspricht nicht meiner Welt, denn nach dieser Arbeitsmoral tut man zwar viel, aber nichts intensiv oder vollkonzentriert. Manchmal ertappe ich mich dabei, wie ich schon einen Schritt in der Zukunft lebe, und dabei die Gegenwart verpasse. So kitschig es klingt, anders kann ich es nicht beschreiben. Deshalb kann ich mich auch leider nur wage an all die Posts erinnern, die ich jetzt am Ende des Monats so sorgfältig aufgelistet sehe. Sie sind alle super gut, keine Frage, sonst hätte ich sie nicht abgespeichert! Doch sind sie rein und wieder raus. Und das finde ich doof und bin ich enttäuscht von mir, weil ich lieber 10 Sachen weniger aber richtig mache, als unglaublich viel, aber nichts davon mit 100 prozentiger Aufmerksamkeit. Okay, es handelt sich um Blogposts lesen – sicher geht da nicht die Welt unter. Doch geht es nicht um das Prinzip? Die Minuten, in denen ich etwas lieblos überfliege, kann ich auch anders sinnvoll nutzen, als immer in Hektik irgendwie überall, aber nie so richtig.

Mein Praktikum ist vorbei, morgen startet mein Umzug nach Münster und dann soll das im Jetzt leben als kleines Eigenprojekt angepackt werden. Sonntag morgens noch 30 Minuten mehr liegen bleiben und den Traum weiterdenken, dann mit Tee (Kaffeeentzug läuft wie am Schnürchen) wieder unter die kuschelige Decke und 3 Stunden zum Lesen von 5 Blogposts brauchen. Dann aber richtig. Könnt ihr ja auch mal versuchen, dieses ganze Bewusstseins-Zeug, was ich hier so philosophisch promote. Etwas Lesestoff aus dem September siehe unten.

BEAUTY

REZEPTE

ORGANISATION

BLOGGING

ETHIK / POLITIK / GESELLSCHAFT

PERSONAL / LIFE

Lasst den letzten Septembertag richtig ausklingen, habt einen tollen Freitag und macht euch bereit auf den süßesten, gemütlichsten und schönsten Monat des Jahres: Ach, Oktober, ich habe dich so so lieb. xx eure Ana

Continue Reading
Share The Love

Share The Love #4: Beste Posts aus dem August

Ana - 30. August 2016

Hallo meine Lieben, ich grüße euch aus meiner Herzensstadt Berlin! Vielleicht habt ihr es schon über Instagram, Twitter oder Facebook mitbekommen, dass ich die nächsten Tage in der Großstadt verbringen werde. Mein Zug fuhr heute morgen noch vor 6 Uhr – eine Uhrzeit die eigentlich verboten gehört – und daher sitze ich derzeit immer noch on my way in den Norden.

Dank meiner super tollen und effizienten Blog Planung, ist natürlich einiges vorgeschrieben und geplant. Da der August sich dem Ende neigt, steht auch der Blog Newsletter auf dem Plan. Auf anderen Blogs zu Lesen ist zu einer meiner liebsten Beschäftigungen geworden: Sonntags ausschlafen, ein gemütliches Shirt drüber, Kaffeemaschine anspringen lassen und zurück ins Bett mit dem Laptop. Normalerweise kam das Blogs Lesen in stressigen Monaten immer zu kurz, im August jedoch war es mein Fels in der Brandung, mein kleiner Ausgleich, wenn ich abends entspannen wollte. Mag sein, dass diese Gewohnheit sich durch viel Übung verankert hat, vielleicht lag es auch daran, dass unglaublich gute Blogpost ins WWW entlassen wurden. Ohne Witz – ich habe selten so viele tolle Beiträge auf einmal entdeckt!

INTERIOR

Inneneinrichtung hatte ich lange als „Thema für Mamis“ in meinem Kopf eingespeichert. Lag wohl daran, dass sich bis vor wenigen Monaten nur meine Eltern um die Einrichtung kümmerten, und ich nur in meinem Zimmer etwas mitbestimmten konnte. Jetzt – kurz vor der Herausforderung meines Auszugs von zu Hause – ist dieses Thema ziemlich spannend geworden. Beim Rumstöbern durch Interior-Blogs merke ich immer mehr, dass diese Sparte eine ganze Wissenschaft ist – kein Wunder, dass man Inneneinrichtung studieren kann.

MODE

Langsam komme ich wieder in Shopping-Stimmung. Ausmisten und neue Stücke einziehen lassen – darauf fiebere ich derzeit hin und da ist mein Auszug natürlich der perfekte Anlass. Neben vielen Blogposts über minimalistisches Kaufen und Leben, konnte mich der 90s Trend in seinen Bann ziehen: Gammlige Mom Jeans, schmale Spitzentops und -kleider über gemütlichen T-Shirts und immer darauf bedacht Kontraste zu setzen – i like! Vor allem, weil die meisten Outfits so unglaublich gemütlich sind… Definitiv ein Motto unter dem mein Shopping Trip für den Herbst stehen könnte, hachhhh…

FOOD/FITNESS

Was Sport angeht, habe ich bereits in meinem letzten Life Update verraten, dass ich die ganzen HIIT-Einheiten und anstrengend Jogging-Runden nach langen Tagen beim Praktikum hingeschmissen habe – alles zu viel Druck und zu wenig Motivation meinerseits. Da ich aber doch so ein kleiner Health Junkie bin, entdecke ich grade Yoga für mich – ein Sport (ja es ist Sport, ich schwitze dabei!), auf den ich wirklich Bock habe. #YogaEveryDamnDay klappt leider nicht, aber mit Adriene auf YouTube setze ich mich gerne 5x die Woche auf die Yogamatte. Das Beste: Alles ohne irgendwelchen Zwang und Druck.

BLOGGING

Bloggen über das Bloggen mag zwar etwas komisch klingen, mausert sich aber zu meinen allerliebsten Sparten. Finde es toll, wie es noch Blogger gibt, die von ihren eigeneren Erfahrungen und Tipps erzählen und daran wachsen – hingegen vieler Konkurrenzdenker, die lieber alles für sich zu behalten, um ja niemandem zu helfen. Ich hoffe so sehr, dass das Bloggen seinen freundlichen und persönlichen Charakter beibehält, auch wenn es mittlerweile ganz klar zu einem Business geworden ist. Bodenständigen, fairen und kooperativen Bloggern gönne ich es vom ganzen Herzen, wenn sie davon leben können! Vielleicht ist es in ein Paar Jahren ja ein wirklich anerkannter Beruf, der nicht abschätzig beäugt wird? Schließlich steckt hinter einem gut geführten Blog eine mindestens 40 Stunden Woche, auch wenn die Meisten das nicht glauben wollen.

Andere

Andere heißt einmal Paris: Ich war noch nie in der französischen Hauptstadt und doch habe ich in den letzten Wochen fest beschlossen einen Städtetrip dorthin zu planen, sobald es nur geht. Französisch möchte ich auch lernen! Eigentlich weiß ich ja viel zu wenig über die Stadt, um so viel darüber zu schwärmen, aber ich kann es nicht lassen – die ganzen Fotostrecken kann ich unmöglich ignorieren!

Genau so gehören unter Anderes auch der Trend „Bullet Journal“, TED Talks und ein toller Beitrag über das Up-To-Date bleiben von A Cup of Jo.

Damit habt ihr genug Lesestoff für die nächsten Tage! Ich hole mir jetzt mal einen Kaffee im Zugcafe (auch wenn der wahrscheinlich nicht allzu lecker sein wird – wenn man seit 4 Uhr wach ist, dann gilt: Hauptsache Koffein!) und schaue mal wie ich die nächsten Stunden rumkriege. Auf Instagram halte ich euch auf dem Laufenden und bin sehr gespannt, was hier die nächsten Tage auf mich zukommen werden. xx Ana

Beitragsbild: Unsplash.com

Continue Reading
Share The Love

Share The Love #3: Bloggerwelt im Juli

Ana - 29. Juli 2016

Puh! Einmal Atmen, bitte! Und noch einmal. Okay, jetzt kann es losgehen: Hallo meine Lieben! Was diese kleine Einlage sollte? Vermutlich etwas Stress abbauen, denn es ist schon kurz vor 21 Uhr, meine Lider sind schwer, aber in meinen Fingern kribbelt es, weil ich mir vor einer halben Stunde noch eine Tasse Kaffee reingepfiffen habe. Kennt ihr diese Momente im Leben, wo ihr vor wenigen Stunden noch alles perfekt durchgeplant hattet, komplett über euren Pflichten steht und alle Fäden fest in der Hand haltet und dann – ups, – fällt alles wie ein fragiles Kartenhaus zusammen. Von null auf hundert hat sich meine To-Do-Liste verdreifacht, weshalb ich diese Woche nur am Hetzten bin. Nächste Woche ist dieser Stress wahrscheinlich wieder weg – da sind die Deadlines nämlich abgelaufen – aber bis dahin heißt es humble humble humble.

Continue Reading

Continue Reading
Share The Love

Share The Love: Instagram Accounts, die dein Abo verdient haben

Ana - 12. Juli 2016

Hallo ihr Lieben! Wer den Titel sieht, weiß bestimmt eh schon, was ihn hier erwartet. Ich weiß, ihr wollt alle direkt Bilder sehen, doch bevor ich euch meine liebsten Instagramaccounts zeige, ein kleiner Disclaimer. Ich liebe Instagram, doch es gab Zeiten, wo es mir schlecht getan hat. Instagram ist nicht geeignet für Online-Tagebücher! Die Bilder auf den Feeds dieser Mädchen spiegeln nicht die Realität oder ihren Alltag wieder. Es handelt sich um eine reine Selbstdarstellung in Form von Bild und Text (zu 90% natürlich Bild). Fotografie wird nicht umsonst als Kunstrichtung bezeichnet. Keine spontanen Snappschüsse, sondern reine Werke seht ihr am Ende: Von dem Aussuchen der Kulisse, bis über die Positionierung, Make-Up, Outfit, gutes Licht. Nicht zu vergessen, die Bearbeitung zum Schluss. Wenn man sich mal überlegt, wie viel Arbeit so ein vorzeigbarer Account kostet, dann macht das für mich Instagram sogar noch liebenswerter. Nur darf man nie nie nie vergessen, dass es nichts weiter ist als Kunst und Selbstdarstellung. Die Leute mit den tollen Accounts leben nicht genau so wie sie es auf Instagram darstellen. Deswegen sind sie aber nicht böse, sondern einfach Menschen: Wieso ein hässliches Bild hochladen, wenn auch ein schönes geht? Das hässliche gibt es aber auch – nur nicht publik.

Continue Reading

Continue Reading
Share The Love

Share The Love #2: Lesenswerte Post

Ana - 25. Juni 2016

Meine Lieben, wie es die Nach-Abiturzeit von einem verlangt, bin ich dieses Wochenende schon wieder auf Reisen. Dieses Mal handelt es sich, um ein Wochenende in Berlin. Wie ihr vielleicht aus zahlreichen Schwärmereien auf diesem Blog vermuten könnt, gehört Berlin zu den Spitzen-Städten auf meinem Trip-Ranking. Jemand Berlin gesagt? Ich packe meinen Koffer bereitwillig in einer Rekordzeit von unter 10 Minuten und bin abfahrbereit. Natürlich muss die Kamera wieder mit: Nach den intensiven Fotosessions in Rom geht es mir mittlerweile ziemlich leicht von der Hand auch in Menschenmassen oder beim Päuschen im Café die Canon rauszukramen. Diese Woche der Abhärtung soll ja nicht umsonst gewesen sein und so bin ich gespannt, was für Instagram und natürlich auch diesen Ort hier so rausspringt. 😉 Jedenfalls werde ich wohl nicht zum Post schreiben kommen, weshalb ich die Gelegenheit nutze und euch für die nächsten 3 Tage auf andere wundervolle Blogs weiterleite, deren Posts ihr unbedingt lesen müsst! Solche Newsletter, mit denen man den Kollegen auch mal unter die Arme greift, habe ich ja wirklich gern. „Share The Love“ sollte schließlich unser aller Mantra sein. Falls euch ein Blogpost genau so überzeugen kann, wie mich, dann erwähnt doch in einem Kommentar, dass meine Wenigkeit euch geschickt hat. 🙂 Lange Rede, kurzer Sinn: Viel Spaß mit meinen Must-Reads aus den letzten Wochen Bloggerwelt.

Continue Reading

Continue Reading
Share The Love

Share The Love: Lesenswertes aus der Blogger Welt #1

Ana - 10. Mai 2016

Mag sein, dass wir in einer Leistungsgesellschaft leben, der Effizienzgedanke langsam aber sicher die Menschheit erdrückt und der Amerikanische Präsident in naher Zukunft auf Basis der Anzahl seiner Instagramfollower augesucht wird… Dennoch können wir es besser machen und uns  gegen das ständige Vergleichen und den Konkurrenzkampf entscheiden. In der Bloggerwelt lässt sich das so umsetzen, dass man Blogger für tolle Beiträge lobt, ohne dafür ein Gegenshoutout zu verlangen. Genau das gibt es heute. Meine allerliebsten Blogposts aus der letzten Zeit, die ich euch allen ans Herz legen kann, weil sie einfach unglaublich lesenswert sind! Ein fettes „Good Job!“ an die erwähnten Damen!

Continue Reading

Continue Reading

Meet Ana

  • 🌺 when in doubt wear pink! #ootd #interior #spring
  • Life unfiltered 🌈 Chaos, dreckiger Spiegel und keine Schuhe, die zum Outfit passen ☀️ #firstworldproblems
  • 😔♥️
  • first açai bowl 🍇 #breakfast #acaibowl #tgifridays
  • When exams are over and you meet up to take a nap 💤♥️ @_davia_j @annakaup #sleepforpresident #sleepiseverything
  • Hallo März! 🦋
  • 👩🏻‍🍳 #mhmmhm #sundays
  • At a colder place right now ☂️💂🏼‍♀️ #nochimmergenugurlaubsbilder #rome
  • 🌷🌹🌸🌺🥀🌻🌼💐
}